Jung und Alt auf der Erfolgsspur

Drucken

Jung und Alt auf der Erfolgsspur

Bei den am Wochenende in Leipzig ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Inline Speedskating holte der Skate Club Allgäu zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Der erste Wettkampftag sorgte bei den Masters der AK 70 gleich für eine Überraschung. Günter Hoffmann erkämpfte sich in einem spannenden Endspurt den Vizetitel. In den weiteren Rennen ergatterte er sich über die 500m und 3.000m jeweils die Bronzemedaille.

 

Das erste Rennen der Schülerklasse sorgte dann für den Paukenschlag. Samuel Kaiser wurde im Geschicklichkeitslauf deutscher Meister. Immanuel Gareiß belegte hier einen ausgezeichneten 5. Platz und auch Fabian Kopp legte den technisch anspruchsvollen Parcour fehlerfrei zurück und wurde mit einem 10. Platz belohnt. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass die Erfolgswelle von Samuel anhalten sollte.

Auf regennasser Bahn erkämpfte er sich im 3.000m Punktelauf eine Silbermedaille; ganz knapp hinter dem ein Jahr älteren Bayreuther Theo Fuhrmann. Lange galt Samuel auch hier als Sieger, weil der Sprecher bei einer Punktewertung Samuel vorne sah und so den Zuschauern suggerierte, das Samuel der Gewinner ist. Erst die offizielle Ergebnisliste brachte „Licht ins Dunkel“ und das richtige Ergebnis. Dies konnte der Hochstimmung unter den Eltern und Trainern beim Skate Club Allgäu aber nichts anhaben, standen doch mit den Sprintstrecken über 200m und 300m die beiden Spezialdisziplinen von Samuel ja noch bevor.

Über die 300m kam Samuel problemlos ins Finale der besten vier. Der Geraer Skater hatte einen blitzsauberen Start und Samuel war trotzdem dicht dahinter. Die beiden restlichen Skater hatten mit dem Ausgang schon nach den ersten 100m nichts mehr zu tun. Auf der Zielgeraden kam Samuel nochmal auf. Doch es reichte nicht ganz zum Sieg. Mit 0,22 Sekunden Rückstand wurde er deutscher Vizemeister.

Im 200m Einzelstart erzielte Samuel mit 20,800 Sekunden einen neuen Bahnrekord in dieser Altersklasse. Der Zweiplatzierte hatte mehr als 0,6 Sekunden Rückstand. Damit gewann Samuel seinen zweiten deutschen Meistertitel.

In seinem ersten Jahr in der Aktivenklasse überzeugte der Langstreckler Andreas Pätzold mit Rang 7 auf der 10.000m Distanz. Seine Gegner waren allesamt Nationalmannschaftsmitglieder und erfahrene Bahnläufer.

Trainer Frank Kopp:

„Ich bin überwältigt von Samuels Leistungen. Wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass sowohl Samuel Kaiser, als auch Fabian Kopp und Immanuel Gareiß der jüngere Jahrgang bei den Schülern sind, dann werden die erbrachten Leistungen von allen dreien noch wertvoller. Man muss aber auch die Leistung von Andreas Pätzold als ausgezeichnet bewerten. Während bei den Jüngeren die Trainingsbedingungen mit Eisplatz und den städtischen Turnhallen nahezu optimal sind, können wir ein Bahntraining auf einer 200m Bahn, wie es für Medaillenplätze bei den Älteren sicherlich notwendig ist, leider nicht durchführen. Ja, da habe ich schon etwas Wehmut. Wie wäre das erst, wenn die infrastrukturellen Bedingungen in Marktoberdorf vorhanden wären.

Bild: Samuel Kaiser über 200m Einzelsprint

Die Platzierungen der Marktoberdorfer Skater im Überblick:

Andreas Pätzold (AK Aktive):    Platz 13 über 300m; Platz 10 über 10.000m Ausscheidung
Platz 7 über 10.000m Punkte; Platz 11 über 500m
Platz 14 über 1.000m

Ina Völker (AK 30):                   Platz 4 über 1.000m und 3.000m; disqualifiziert über 500m

Frank Kopp (AK 50):                 Platz 8 über 500, 1.000m und 3.000m

Günter Hoffmann (AK 70):         Silbermedaille über 1.000m; Bronzemedaille über 500m und 3.000m

Samuel Kaiser (AK Schüler):     Goldemedaille in der Geschicklichkeit und 200m
Silbermedaille über 300m und 3.000m

Immanuel Gareiß (AK Schüler):  Platz 5 in der Geschicklichkeit; Platz 15 über 3.000m
Platz 18 über 200m; Platz 22 über 300m

Fabian Kopp (AK Schüler):       Platz 10 in der Geschicklichkeit;            Platz 23 über 3.000m

Platz 28 über 300m; Platz 31 über 200m

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen Alle weiteren Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere hiermit Cookies von dieser Webseite.